Arbeitslose entern Luxus-Jacht

Paris - Wie Millionäre die Côte d'Azur entlangschippern: Für zwei junge Arbeitslose aus Nordfrankreich hat sich dieser Traum zumindest kurzfristig erfüllt.

Die Männer kaperten während ihres Südfrankreich-Urlaubs einen halben Tag lang eine 1,5 Millionen Euro teure Jacht und schipperten mit ihr an der Mittelmeerküste entlang, wie die Regionalzeitung “Nice Matin“ am Dienstag berichtete. Obwohl sie niemals zuvor ein Schiff gelenkt hatten, kamen sie von Antibes aus bis in die Nähe von Nizza und wieder zurück. Die an Bord entdeckte Gebrauchsanweisung habe ausgereicht, erklärten sie später den Ermittlern.

Die Spritztour am Wochenende müssen die beiden Freunde im Alter von 20 und 24 Jahren allerdings teuer büßen. Kurz nach der Rückkehr in den Hafen von Antibes nahe Cannes wurden sie festgenommen und im Schnellverfahren verurteilt.

Der bereits vorbestrafte 24-Jährige aus Douai muss nach dem Richterspruch vom Montag ein Jahr lang hinter Gitter, wie “Nice Matin“ berichtete. Der 20-Jährige bekam sechs Monate Haft auf Bewährung. Als Grund für die Tat gab der jüngere Mann übrigens an, sie hätten beide nicht schlafen können und seien einfach spontan an Deck der verlassenen Jacht gegangen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Polizei durchkämmt Waldstück
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia Lösche vermisst. Die letzte Spur führt zu einem unbekannten Lastwagenfahrer, mit dem sie in ihre bayerische …
Vermisste Sophia: Tatverdächtiger in Spanien festgenommen - Polizei durchkämmt Waldstück
Umfrage: Essen wichtigster Faktor für Gesundheit
Ob in den Supermärkten von Berlin, Peking oder New York: Weltweit bringt die Lebensmittelindustrie immer mehr angeblich oder tatsächlich gesunde Lebensmittel auf den …
Umfrage: Essen wichtigster Faktor für Gesundheit
Fünf Verletzte bei Explosion in Londoner U-Bahn-Station - kein Terror-Verdacht
Aufregung im Norden von London am Dienstagabend. In einer U-Bahn-Station sind am Dienstagabend bei einer Explosion fünf Menschen verletzt worden.
Fünf Verletzte bei Explosion in Londoner U-Bahn-Station - kein Terror-Verdacht
Eltern mit wenig Bildung: Kinder landen vor Bildschirmen
Wenn die Eltern lesen, lesen auch die Kinder. Wenn die Eltern auf Bildschirme starren, tun es ihnen die Kleinen gleich. Besonders in bildungsfernen Familien kommt es …
Eltern mit wenig Bildung: Kinder landen vor Bildschirmen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.