+
Ein russisches Gericht hat sechs Piraten wegen der Entführung des Frachtschiffs “Arctic Sea“ im Jahr 2009 verurteilt.

Arctic Sea: Lange Haftstrafen für Entführer

Moskau - Ein russisches Gericht hat sechs Piraten wegen der Entführung des Frachtschiffs “Arctic Sea“ im Jahr 2009 verurteilt. Russland wies erneut Spekulationen zurück, der Frachter  habe geheime Militärfracht an Bord gehabt.

Die Männer wurden zu Freiheitsstrafen zwischen sieben und zwölf Jahren verurteilt., sagte die Sprecherin des Gericht in der Region Archangelsk, Xenija Solowjowa, am Donnerstag. Nach Angaben der Behörden kaperten die Entführer das Schiff mit einer russischen Crew in der Ostsee, nachdem es aus einem finnischen Hafen ausgelaufen war.

Der Frachter war von einem russischen Kriegsschiff in der Nähe der Kapverden im Atlantik - Tausende Kilometer von seinem eigentlichen Ziel Algerien entfernt - gefunden worden. Russland wies erneut Spekulationen zurück, die entführte “Arctic Sea“ habe geheime Militärfracht an Bord gehabt. Zwei weitere Entführer des Schiffes waren bereits verurteilt worden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Horror-Tat: Höchststrafe für Sexualstraftäter
Einen Sexualstraftäter, der zur Vertuschung ein Missbrauchsopfer eine Staumauer hinabstürzte, erwartet nun ein vernichtendes Schicksal.
Nach Horror-Tat: Höchststrafe für Sexualstraftäter
Noch keine Spur von vermisstem Deutschen auf indonesischer Insel
Schon seit einer Woche ist ein Deutscher auf einer indonesischen Insel verschwunden. Bislang fehlt jede Spur.
Noch keine Spur von vermisstem Deutschen auf indonesischer Insel
Deutsche Behörden suchen nach gefährlichen Hochhäusern
Folge der britischen Katastrophe mit 80 Toten: Mieter eines geräumten Hochhauses in Wuppertal dürfen vorerst nicht zurück. Feuerwehren klagen, dass Gefahren von …
Deutsche Behörden suchen nach gefährlichen Hochhäusern
BGH bestätigt Freispruch für Transplantationsarzt
Zwar war der Göttinger Transplantationsmediziner Aiman O. durch das Landgericht Göttingen in allen Punkten freigesprochen worden. Doch die Staatsanwaltschaft hatte …
BGH bestätigt Freispruch für Transplantationsarzt

Kommentare