Leiche steckte dort 12 Tage

Einbrecher erstickt in Schornstein

Buenos Aires - Ein mutmaßlicher Dieb ist in Argentinien in einem Kaminschornstein steckengeblieben und gestorben.

Der Eigentümer eines Wochenendhauses in Tortuguitas 40 Kilometer nördlich von Buenos Aires rief die Polizei, als er nach mehrtägiger Abwesenheit Anzeichen für einen Einbruchversuch fand, wie der Nachrichtensender TN am Dienstag berichtete.

Im Schornstein wurde die Leiche eines jungen Mannes entdeckt, der wohl die Wohnung ausplündern wollte. Der Mann erstickte bereits vor etwa zwölf Tagen, wie die Polizei ermittelte. Die Feuerwehr musste den Schornstein aufstemmen, um die Leiche bergen zu können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos zum Sternschnuppen-Regen.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute. 4 Millionen liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag 21.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Wegen möglicher Glassplitter ruft der Mülheimer Lebensmittelhersteller Clama einen Teil seiner Champignons im Glas zurück.
Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 7,5-Meter-Turm getötet

Kommentare