Wie er das überleben konnte

Mann wird 40 km von Laster mitgeschleift

Buenos Aires - Die Szenen erinnern an einen Actionfilm wie Mission Impossible: Ein Motorradfahrer gerät unter einem Laster, wird 40 Kilometer weit mitgeschleift und überlebt die Tortur.

Rund 40 Kilometer weit ist ein argentinischer Landarbeiter von einem Lastwagen mitgeschleift worden - und hat wie durch ein Wunder überlebt. Der 30-jährige Juan Rodríguez erzählte am Mittwoch dem Fernsehsender C5N, wie er von hinten von dem Lkw erfasst, sein Motorrad in den Straßengraben geschleudert worden sei und er sich plötzlich unter dem Fahrzeug wiedergefunden habe. "Ich habe mich am Fahrgestell festgeklammert" und "Gott und die heilige Jungfrau um Kraft angefleht", sagte der 30-Jährige. "Ich wusste, wenn ich loslasse, bin ich tot."

Nach einer halben Stunde zwischen Leben und Tod nur wenige Zentimeter über dem Asphalt einer Straße im Nordosten Argentiniens habe der Lastwagenfahrer, der offenbar von dem Unfall nichts mitbekommen hatte, an einer Tankstelle in der Provinz Corrientes unweit der brasilianischen Grenze angehalten. Der an Rücken und Kopf verletzte Rodríguez konnte die Rettungskräfte alarmieren.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord
Das konnte nur in Berlin passieren: Dort ist der „größte Döner der Welt“ fabriziert worden. Eine Tonne hätte er wiegen können - hätte es da nicht ein altbekanntes …
„Größter Döner der Welt“ - Berliner knacken knapp den Rekord

Kommentare