+
Armee in Tunis.

Armee wegen Ausschreitungen in Tunis im Einsatz

Paris - Erstmals seit Beginn der Unruhen in Tunesien ist es auch in der Hauptstadt Tunis zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen etwa 200 Demonstranten und der Polizei gekommen. Die Armee ist ausgerückt.

Nach Augenzeugenberichten warfen aufgebrachte Tunesier am Mittwoch in der Nähe der französischen Botschaft mit Steinen, die Polizei setzte Tränengas ein. Regierungssoldaten patrouillieren seit dem Vormittag in der Stadt und verstärken den Schutz strategischer Stellen. Die Armee war zunächst nicht an den Auseinandersetzungen beteiligt.

Am Vorabend hatte es bereits in einem Vorort von Tunis Krawalle gegeben. Unterdessen wurden bei Unruhen im Süden des Landes zwei Männer im Alter von 27 und 35 Jahren erschossen. Nach Augenzeugenberichten eröffnete die Polizei das Feuer auf Demonstranten im Ort Douz etwa 500 Kilometer südlich von Tunis.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Ob Sie gewonnen haben, erfahren Sie hier bei uns: Hier gibt es die aktuellen Lottozahlen vom Samstag, 20.01.2018. Drei Millionen Euro liegen im Jackpot, der am …
Lotto am Samstag vom 20.01.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
In der tschechischen Hauptstadt Prag hat es einen folgenschweren Hotelbrand gegeben, es gibt zwei Todesfälle zu beklagen.
Mindestens zwei Tote und viele Verletzte bei Hotelbrand in Prag
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Nach dem folgenreichsten Verbrechen der jüngeren US-Geschichte legt die Polizei ihren vorläufigen Abschlussbericht vor. Mit vielen Details - und doch bleibt die …
Massaker von Las Vegas: Polizei legt neue Details offen
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit
In Berlin hat ein Häftling im offenen Vollzug auf denkbar dämliche Art und Weise seine Freiheit verspielt. Jetzt kommt er komplett hinter Schloss und Riegel.
Verfolgungsjagd: So dämlich verspielt Häftling in offenem Vollzug seine Freiheit

Kommentare