+
Dunkelbrauner Körper und bleiches Gesicht: Ob der Look dieses Bodybuilders beabsichtigt war?

Verunglückter Look bei "Arnold Classics"

Ging diesem Bodybuilder der Selbstbräuner aus?

  • schließen
  • Veronika Hueber
    schließen

Madrid - Eine stattliche Bräune ist unter Bodybuildern bekanntlich sehr beliebt, doch bei diesem Kandidaten des Schwarzenegger-Wettbewerbs in Madrid scheint dann doch etwas schief gelaufen zu sein.

Hat er vergessen, den Selbsbräuner auch im Gesicht zu verteilen, oder ist ihm die Creme einfach ausgegangen? Zumindest ist der Look des Kandidaten mit der Nummer 49 bei den "Arnold Classics Europe" in Madrid am vergangenen Wochenende gewöhnungsbedürftig. Man könnte fast glauben, es handelt sich um eine Fotomontage, so unnatürlich wirkt das helle Gesicht auf dem ohnehin schon etwas zu dunklem Körper des Muskelprotzes. 

Auch Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger, Mitbegründer der "Arnold Classics Europe", war unter den Zuschauern des Wettbewerbs. Der ehemalige Mister Universe kennt sich aus im Bodybuilder-Geschäft. Mit einem derart verunglückten Teint präsentierte sich der Terminator nie.

Schwarzenegger wurde im Jahr 1968 erstmals zum Mister Universum gekürt. Später initiierte der Österreicher seinen eigenen Bodybuilder-Wettbewerb, die Arnold Classics in Columbus, die seit zwei Jahren auch in Europa ausgetragen werden. 

Inzwischen ist Arnie unter die Autoren gegangen. Auf der Frankfurter Buchmesse stellte er kürzlich seine Memoiren mit dem Titel „Total Recall“ vor. Auf 624 Seiten erzählt der Filmstar nicht nur seine Einwanderer- und Erfolgsgeschichte, sondern beichtet auch seine Lügen und Affären.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Unfall eines Schweinelasters: Hunderte Ferkel sterben
Hunderte Ferkel sind bei einem Unfall eines Schweinelasters auf der A14 Richtung Berlin verendet. Die Autobahn musste zeitweise gesperrt werden.
Bei Unfall eines Schweinelasters: Hunderte Ferkel sterben
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Hochhaus in Wuppertal wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Nach der Londoner Brandkatastrophe schauen sich die Behörden auch in Deutschland die Hochhäuser genau an. Als erste Konsequenz wird nun in Wuppertal ein Hochhaus geräumt.
Hochhaus in Wuppertal wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen
Am Dienstag ist Siebenschläfertag. Laut einer alten Bauernregel wird das Wetter der nächsten sieben Wochen gleich bleiben.
Regen am Siebenschläfertag - Meteorologe: Das muss nichts heißen

Kommentare