1. Startseite
  2. Welt

Artemis 1: Nasa kündigt erneut die Verschiebung ihrer neuen Mondmission an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zum wiederholten Mal wurde der Start der Artemis 1 Mondmission abgesagt. Das gab die Nasa aufgrund schlechter Wetterbedingungen bekannt.

Cape Canaveral - Nach dem abgesagten Start der unbemannten Mondmission Artemis 1 wegen des in Richtung Florida heranziehenden Tropensturms Ian wird die Rakete nach Angaben der US-Raumfahrtbehörde Nasa am Montagabend zurück in ihren Lagerhangar gerollt. Die Entscheidung basiere auf den neuesten Wettervorhersagen, nachdem zusätzliche Daten „keine Verbesserung der erwarteten Bedingungen“ gezeigt hätten, teilte die Nasa am Montag mit.

Die Artemis 1 Rakete im Kennedy Space Center in Cape Canaveral.
Die Artemis 1 Rakete © Jim WATSON / AFP

Artemis 1: Nächstes Startfenster beginnt erst am 17. Oktober

Der Umzug ist ein weiterer Rückschlag für die unbemannte Mondmission, deren Start bereits dreimal verschoben wurde. Der Transport der 98 Meter langen Rakete, die auf ihrer Startrampe steht, soll nach Angaben der Nasa am Montagabend gegen 23.00 Uhr Ortszeit (05.00 Uhr MESZ) beginnen. Sie wird auf einer rollenden Plattform transportiert, die sich langsam bewegt, um die Rakete nicht durch Vibrationen zu beschädigen.

In Florida befindet sich das Kennedy Space Center, von dem aus die Rakete starten sollte. Die Nasa hatte bis zur letzten Minute gewartet, in der Hoffnung, einen Startversuch kurz nach dem Abzug des Sturms planen zu können. Innerhalb des aktuellen Startfensters, das bis zum 4. Oktober läuft, wird es nun keine Gelegenheit zum Abheben mehr geben. Das nächste Startfenster wäre der 17. bis 31. Oktober.

Artemis 1: So soll der Nasa die erneute Mondlandung glücken

Wegen Treibstofflecks waren schon zwei frühere, mit Spannung erwartete Startversuche Anfang September vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral in Florida abgeblasen worden. 50 Jahre nach der bislang letzten Mondlandung will die Nasa mit der Artemis-1-Mission erneute Reisen von Menschen zum Mond vorbereiten.

Aufgabe der Mission Artemis 1 ist es, die bislang leistungsstärkste Trägerrakete und die an ihrer Spitze sitzende Orion-Kapsel unter realen Bedingungen zu testen. Die Folgemission Artemis 2 soll Astronauten in eine Mond-Umlaufbahn bringen. Mit Artemis 3 soll dann frühestens 2025 eine erneute Mondlandung glücken. (AFP)

Auch interessant

Kommentare