+
Im weißen Kittel kniet der Arzt vor einem Krankenhaus in San Diego.

Dieses Bild rührt das Netz

Bewegendes Foto: Arzt trauert um toten Patienten

  • schließen

San Diego - Eine bewegende Momentaufnahme, die angeblich zeigt, wie ein kalifornischer Arzt um einen gerade verstorbenen Patienten trauert, geht derzeit um die Welt.

Dieses Bild bewegt derzeit Tausende User im Internet. Ein Arzt kniet offenbar vor einem Krankenhaus im kalifornischen San Diego am Boden und trauert um einen gerade verstorbenen Patienten. Gepostet hat es nach eigenen Angaben ein Freund und Kollege des Mediziners auf Facebook, später landete es auf der Internetplattform reddit.com. Die bewegende Momentaufnahme sei entstanden, nachdem der Arzt in der Notaufnahme einen erst 19 Jahre alten Patienten verloren hatte.

Die Echtheit der Angaben und der Hintergründe des Fotos wurde noch nicht bestätigt.

Bewegendes Foto geht um die Welt

Rund 500 Kommentare finden sich bislang zu dem herzzerreißenden Foto, das in sozialen Netzwerken viele Male geteilt wurde. Die User zeigen Mitgefühl, berichten von ähnlichen Erfahrungen und von eigenen schmerzlichen Verlusten. "Das treibt mir Tränen in die Augen", schreibt beispielsweise ein User. Eine Krankenschwester freut sich über die mitfühlenden Kommentare und beklagt das oft schlechte Image von Krankhauspersonal. Viele zeigen sich dankbar für das Bild, das zeigt, dass auch die sogenannten "Halbgötter in Weiß" nur Menschen sind, die der Verlust von Patienten nicht kalt lässt.

Andere User finden es dagegen nicht richtig, das dieser doch sehr persönliche Moment fotografiert und auf Facebook veröffentlicht wurde.  

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Maya-Kunst und Knochenfunde in längster Unterwasserhöhle
Mexiko-Stadt, (dpa) - In dem kürzlich in Mexiko entdeckten längsten Unterwasser-Höhlensystem der Welt sind Forscher auf etwa 15.000 Jahre alte Knochen von …
Maya-Kunst und Knochenfunde in längster Unterwasserhöhle
Tod eines Polizisten im Karneval: Verdächtiger frei
Ein Polizist stürzt mitten im Kölner Karnevalstreiben zwischen zwei Straßenbahnwagen und wird überrollt. Ein Verdächtiger, der ihn gestoßen haben soll, ist wieder auf …
Tod eines Polizisten im Karneval: Verdächtiger frei
Neuseeland: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten
Rund 6000 Menschen sind nach Zyklon "Gita" auf der Südinsel Neuseelands von der Außenwelt abgeschnitten.
Neuseeland: 6000 Menschen von der Außenwelt abgeschnitten
Schulbus kracht in Hauswand: Zehn Kinder verletzt
Bei einem Schulbusunfall sind am Mittwochmorgen in Dortmund etwa zehn Kinder verletzt worden - die meisten glücklicherweise nur leicht.
Schulbus kracht in Hauswand: Zehn Kinder verletzt

Kommentare