Asche-Chaos in Deutschland
1 von 26
Im Transitbereich des Frankfurter Flughafens.
Asche-Chaos in Deutschland
2 von 26
Reisende an deutschen Flughäfen nehmen die Luftraum-Sperrung gelassen und warten auf eine Lockerung des Verbots.
Asche-Chaos in Deutschland
3 von 26
Anzeigetafel am Bremer Flughafen.
Asche-Chaos in Deutschland
4 von 26
Airlines schützen die Treibwerke ihrer Flugzeuge.
Asche-Chaos in Deutschland
5 von 26
Satellitenbild der Aschewolke über Europa.
Asche-Chaos in Deutschland
6 von 26
Satellitenbild der Aschewolke über Europa.
Asche-Chaos in Deutschland
7 von 26
Leere Wartehallen an allen deutschen Flughäfen.
Asche-Chaos in Deutschland
8 von 26
Umso voller ist es an den Bahnhöfen.

Asche-Chaos in Deutschland

Seit Freitag herrschat das Flugverbot wegen der Asche-Wolke über Deutschland. Die Menschen an Fluhäfen und Bahnhöfen nehmen es gelassen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel
Menschen berichten von Schüssen im Zentrum Londons, Panik bricht aus. Zwei U-Bahn-Stationen werden vorübergehend evakuiert. In sozialen Netzwerken überschlagen sich die …
Entwarnung nach Terrorangst in Londons Einkaufsviertel
Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an
Der Prozess gegen eine 61-jährige Ärztin wegen unerlaubter Abtreibungs-Werbung zeigt: Schwangerschaftsabbrüche spalten weiterhin die Gesellschaft. Das war schon in der …
Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Seit einer Woche ist jeder Kontakt zur "ARA San Juan" abgerissen. Etwa so lange reicht der Sauerstoff an Bord des U-Bootes aus, wenn es nicht auftauchen kann. Eine groß …
Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger
Hunger und Armut gehören zum Alltag der Familien in Niger. Unicef hilft vor Ort und versucht, den Mädchen und Buben ein Stück Kindheit und eine Zukunft zu geben. Einen …
Bilder: Das beschwerliche Leben der Kinder in Niger

Kommentare