Royal Ascot: Der Welt-Hutgipfel wird 300

London - 300 Jahre - tausende Hüte: Auf der britischen Traditionsrennbahn Ascot ist das berühmte Pferderennen ins Jubiläumsjahr gestartet. Schon jetzt werden hohe Wetten auf die Hutfarbe der Queen zum “Ladies Day“ abgeschlossen.  

Die Galoppsport-Veranstaltung wurde 1711 von Königin Anne gegründet - und hat sich seitdem zu einem gesellschaftlichen Höhepunkt entwickelt. Queen Elizabeth II. begrüßte zur Eröffnung am Dienstag aus einer offenen Kutsche die Rennbegeisterten. Vor allem zum “Ladies Day“ am Donnerstag wird viel Prominenz erwartet - die Damen wie immer in ausgefallenen Hutkreationen. So wurde gleich zum Auftakt der Jubiliäumsveranstaltung am Dienstag auch eine Hutshow am Rande des Rennbetriebs eröffnet. Am Donnerstag, dem Haupttag der fünftägigen Rennwoche, herrscht auf der königlichen Tribüne ein strikter Dresscode - Stresemann und Zylinder für die Herren, “passende“ Kleidung mit Hut für die Damen. Miniröcke oder schulterfreie Kleider sind verboten.

Royal Ascot wird 300: Die besten Hut-Bilder

Royal Ascot wird 300: Die besten Hut-Bilder

Schon jetzt werden hohe Wetten auf das Outfit und die Hutfarbe der Queen zum “Ladies Day“ abgeschlossen. “Dieses Jahr bedeutet einen wahren Meilenstein für Ascot - wir feiern 300 Jahre hervorragenden Sport und farbenfrohe Geschichte auf der königlichen Rennbahn“, sagte Ascot-Chef Charles Barnett.

Am Rennbetrieb werden in diesem 500 Pferde in 30 Wettbewerben teilnehmen. Die bis zu 300 000 erwarteten Besucher werden geschätzte 170 000 Flaschen Champagner, 10 000 Hummer, 5000 Austern und 18 000 Körbchen mit Erdbeeren verzehren.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare