Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Astronauten beginnen Außeneinsatz an ISS

Moskau - Eine Woche nach einem missglückten Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS sind erneut zwei Astronauten zu Arbeiten an einem kaputten Stromverteiler ins Weltall ausgestiegen.

Die US-Amerikanerin Sunita Williams und der Japaner Akihiko Hoshide sollten im zweiten Anlauf in rund 400 Kilometern Höhe einen der vier Schalter ersetzen, wie das Kontrollzentrum bei Moskau am Mittwoch der Agentur Itar-Tass zufolge mitteilte. Derzeit produzieren nur fünf der acht ISS-Solarmodule Strom. Der Einsatz sollte etwa sechseinhalb Stunden dauern. Drei russische Kosmonauten und ein weiterer US-Astronaut überwachten das Manöver an Bord der ISS.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Großeinsatz in NRW: Mit einem Großaufgebot durchsucht die Polizei Räumlichkeiten im Rockermilieu. Weil es gefährlich werden könnte, sind auch Spezialeinsatzkommandos im …
Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Prozess nach Kohlenmonoxid-Tod von sechs Teenagern beginnt
Einem Vater wird nach dem Tod von sechs Teenagern in seiner Gartenlaube der Prozess gemacht. Die 18- und 19-Jährigen starben an einer Kohlenmonoxidvergiftung, weil ein …
Prozess nach Kohlenmonoxid-Tod von sechs Teenagern beginnt
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz
Am Mittwochmorgen gibt es mehrere Razzien der Polizei in NRW: Ziel: Die Hells Angels.
Riesen-Razzia gegen Hells Angels: 700 Polizisten im Einsatz
Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot
Monatelang wurde nach Rachel N. (20) und Joseph O. (21) gesucht. Am Wochenende wurden ihre Leichen im Joshua-Tree-Nationalpark entdeckt.
Nach monatelanger Suche: Pärchen Arm in Arm in Felsspalte gefunden - tot

Kommentare