+
In dieser Dresdener Plattenbausiedlung geschah das Verbrechen.

Behörde wartet Obduktion ab

Asylbewerber in Dresden getötet

Dresden - Ein 20-jähriger Asylbewerber aus Eritrea ist am Dienstag im Hof einer Dresdener Plattenbausiedlung gefunden worden. Die Polizei vermutet ein Verbrechen.

 "Unsere Ermittlungsrichtung ist ein Tötungsdelikt", sagte Polizeipräsident Dieter Kroll am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Unfall oder Selbstmord würden bei dem Fall aus dem Stadtteil Leubnitz-Neuostra ausgeschlossen. „Wenn die Obduktion etwas anderes ergibt, wäre mir das lieber als alles andere“, sagte Kroll.

Am Vortag hatte die Polizei zunächst mitgeteilt, dass es für Fremdeinwirkung keine Anhaltspunkte gab. Das Obduktionsergebnis lag noch nicht vor.

Vor dem Albertinum, wo Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) zum Neujahrsempfang geladen hatte, gab es spontan eine Mahnwache.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016: Das Jahr ist nun schon das dritte in Folge mit Temperaturrekord. Forscher weltweit schlagen Alarm - auch wenn 2017 etwas kühler werden könnte gehe es …
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare