Sprung aus zehn Metern

23-jährige Deutsche verletzt sich beim Canyoning im Ötztal schwer

Eine Canyoning-Tour im Ötztal endete für eine 23-jährige Deutsche im Krankenhaus: Bei einem Sprung von einem zehn Meter hohen Felsen verletzte sie sich schwer.

Am vergangenen Samstag, 25. August, beteiligte sich die 23-Jährige an einer geführten Canyoining-Tour im Ötztal: Zwei Guides begleiteten eine Gruppe von zehn Personen auf der Schuchtenwanderung durch die Auer Klamm. Gegen 13.30 Uhr sprangen die Teilnehmer von einem rund zehn Meter hohen Felsen in eine Gumpe. 

Die Deutsche sprang als fünfte und klagte nach dem Eintauchen ins Wasser über starke Schmerzen am Rücken. Einer der Canyoning-Führer barg die schwer verletzte Deutsche aus dem Wasser. Mithilfe eines Taus wurde sie per Notarzt-Hubschrauber geborgen und in die Klinik nach Zams geflogen.

smu

Rubriklistenbild: © AFP / FRED TANNEAU (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt Mercedes Vito - doch plötzlich eskaliert der Routineeinsatz komplett
Die Polizei stoppt einen Mercedes Vito. Doch plötzlich eskaliert der Routineeinsatz komplett.
Polizei stoppt Mercedes Vito - doch plötzlich eskaliert der Routineeinsatz komplett
Mann will Pferde auf Koppel besuchen - und erlebt Schock seines Lebens
Ein Mann will seine vier Pferde auf der Koppel besuchen - dabei erlebt er den Schock seines Lebens.
Mann will Pferde auf Koppel besuchen - und erlebt Schock seines Lebens
Fieses Novemberwetter mit Schnee - Darum ist jetzt Vorsicht geboten 
Das Wetter in Deutschland bleibt frostig: Es soll nicht nur Minusgrade geben - ein Experte jetzt auch Nachtfrost und Schnee voraus. 
Fieses Novemberwetter mit Schnee - Darum ist jetzt Vorsicht geboten 
Polizei stoppt einen 5er BMW - ein Blick in den Wagen macht fassungslos
Die Polizei stoppt einen 5er BMW - ein Blick in den Wagen macht fassungslos.
Polizei stoppt einen 5er BMW - ein Blick in den Wagen macht fassungslos

Kommentare