+
In Großbritannien sorgt eine neue Unterwäschekollektion der Kette Ann Summers für Aufregung - weil ihr Name an die Dschihadisten aus dem Irak und Syrien erinnert.

"Unglückliches Timing"

Aufregung über diese Isis-Unterwäsche

London - In Großbritannien sorgt eine neue Unterwäschekollektion der Kette Ann Summers für Aufregung - weil ihr Name an die Dschihadisten aus dem Irak und Syrien erinnert.

Eine Unternehmenssprecherin distanzierte sich am Samstag von der radikalsunnitischen Gruppierung Islamischer Staat im Irak und in Großsyrien (Isis), die sich mittlerweile in Islamischer Staat (IS) umbenannt hat. Sie betonte jedoch, dass die gleichnamige Unterwäsche-Kollektion nach der ägyptischen Fruchtbarkeitsgöttin Isis benannt sei und daher nicht aus dem Programm genommen werde.

Im Internet und in den über hundert Ann-Summers-Läden in Großbritannien, wo es neben Dessous auch Lustspielzeug gibt, werden unter dem Namen Isis schwarze und weiße Spitzen-BHs, Slips und Strapse verkauft. Die Namen für neue Kollektionen würden Monate im Voraus festgelegt, betonte die Sprecherin. Sie räumte in diesem Fall zwar ein "unglückliches Timing" an, betonte aber, dass die Kette Terrorismus oder Gewalt "in keiner Weise unterstützt oder billigt". Falls trotzdem jemand daran Anstoß nehme, bitte das Unternehmen um Entschuldigung.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare