1. Startseite
  2. Welt

Aufständische töten Soldaten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

- Falludscha/Bagdad - Rebellen haben am Dienstag in der westirakischen Provinz Al-Anbar einen US-Marineinfanteristen getötet. Wie ein Sprecher des amerikanischen Militärs in Bagdad mitteilte, war der Soldat gegen Aufständische rund um die Städte Ramadi und Falludscha im Einsatz gewesen. Augenzeugen in Falludscha berichteten unterdessen über neue US-Luftangriffe auf Verstecke der Kämpfer.

In Ramadi wurde nach Polizeiangaben die Leiche eines drei Tage zuvor entführten hochrangigen Polizeioffiziers entdeckt. Am Montagabend hatte die US-Armee in Ramadi eine 17-jährige Irakerin freigelassen, die sie wenige Stunden zuvor bei einer Razzia gefangen genommen hatte.

Augenzeugen berichteten, nach ihrer Festnahme seien rund 6000 aufgebrachte Menschen vor das Büro des Gouverneurs gezogen, um ihre Freilassung zu fordern. Die Festnahme einer Frau durch die ausländischen Truppen hatte in der Nachbarstadt Falludscha, deren Einwohner zum Großteil religiös-konservative sunnitische Muslime sind, im vergangenen Jahr einen Proteststurm ausgelöst.

Auch interessant

Kommentare