Kriminelle Karriere begann mit 15

Auftragskiller (20) gesteht 45 Morde

Mexiko-Stadt - Die mexikanischen Behörden haben einen 20-jährigen Auftragskiller geschnappt, den sie für mindestens 79 Morde mitverantwortlich machen. 45 davon hat er gestanden.

Juan Pablo Vásquez sei in Monterrey, der Hauptstadt des nördlichen Bundesstaats Nuevo León, festgenommen worden, während er gemeinsam mit einer 25-jährigen Frau Drogen verkauft habe, teilte ein Sprecher der regionalen Sicherheitskräfte am Donnerstag mit. Vásquez gestand demnach, an 45 Morden direkt beteiligt gewesen zu sein. Die Behörden bringen ihn zudem mit 34 weiteren in Verbindung.

Vásquez arbeitet seit seinem 15. Lebensjahr mit dem organisierten Verbrechen zusammen. Zunächst stand er für Drogenkartelle Schmiere, dann dealte er selbst mit Rauschgift und wurde schließlich zu einem gefragten Auftragsmörder. Monterrey, mit vier Millionen Einwohners Mexikos drittgrößte Stadt, wurde 2010 Schauplatz blutiger Bandenkriege zwischen rivalisierenden Drogenkartellen. Seit 2006 fielen bereits mehr als 77.000 Menschen dem Drogenkrieg zum Opfer.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016: Das Jahr ist nun schon das dritte in Folge mit Temperaturrekord. Forscher weltweit schlagen Alarm - auch wenn 2017 etwas kühler werden könnte gehe es …
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare