Augen auf beim Eier-Kauf

München - Nach den jüngsten Dioxinfunden schauen die Verbraucher genauer hin. Abweichende Kennzeichnungen auf Eiern und Karton sorgen aber immer wieder für Verwirrung. Was der Verbraucherschutz rät:

Wenn die Angaben auf der Verpackung vom Stempel auf dem Ei abweichen, seien die Menschen verunsichert, teilte die Verbraucherzentrale Bayern am Freitag mit. “Wer wissen möchte, wo das Ei tatsächlich gelegt wurde, muss den Erzeugerstempel direkt auf dem Ei beachten“, rät Andrea Danitschek, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Auf dem Karton befinden sich dagegen Angaben zur Packstelle, in der die angelieferte Ware für den Einzelhandel umgepackt wird. Diese unterschiedlichen Angaben hatten zur Verwirrung der Verbraucher beigetragen.

Der Stempel auf dem Ei codiert den Angaben zufolge die Haltungsform, das Herkunftsland und den Erzeugerbetrieb. Die erste Ziffer in der Kennnummer gibt Aufschluss über das Haltungssystem: 0 steht für ökologische Erzeugung, 1 für Freiland-, 2 für Boden- und 3 für Käfighaltung. Die Buchstaben stehen für den Herkunftsstaat, etwa DE für Deutschland oder NL für die Niederlande. Die folgenden beiden Ziffern nennen das Bundesland. Eier aus Bayern sind mit 09 gekennzeichnet. Wie die Verbraucherzentrale weiter mitteilte, wurden bayerische Legebetriebe nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen nicht mit dioxinbelasteten Futtermitteln beliefert.

Zudem seien nach derzeitigem Kenntnisstand Bio-Eier vom aktuellen Dioxin-Skandal nicht betroffen - unabhängig von ihrer Herkunft. Denn für Bio-Hennen dürften die betroffenen Futtermittel grundsätzlich nicht verwendet werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare