+
Die Waffe der Marke Tokarev.

Augsburger Polizistenmord: Polizei findet Pistole

Augsburg - Knapp zwei Monate nach dem Mord an einem Augsburger Polizisten hat die Polizei die Belohnung für Hinweise zur Aufklärung der Tat auf insgesamt 100 000 Euro erhöht.

5000 Euro davon seien von Privatleuten zur Verfügung gestellt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bisher waren 55 000 Euro ausgelobt.

Der Augsburger Polizist Mathias Vieth war in der Nacht zum 28. Oktober nach einer Verfolgungsjagd von zwei Unbekannten erschossen worden. Die Täter ließen ihr Motorrad zurück und flüchteten zu Fuß. Die Beamten fahnden seitdem nach den Männern - bisher gibt es keine heiße Spur. Insgesamt seien knapp 700 Hinweise bei der Polizei eingangen, sagte ein Polizeisprecher.

Polizistenmord in Augsburg

Polizistenmord in Augsburg

Wie nun bekannt wurde, fanden die Beamten am Tatort eine russische Pistole der Marke Tokarev, mit der aber nicht geschossen wurde. Im Zündschloss des Motorrads steckten den Ermittlern zufolge außerdem zwei Schraubenzieher, mit denen die Täter die Maschine kurzgeschlossen hatten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Sex in Disko gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Stuttgart - Ein Paar hat sich in einer Stuttgarter Disco einschließen lassen, um dort ein Schäferstündchen zu verleben. Doch dann werden die Eindringlinge gefilmt und …
Beim Sex in Disko gefilmt - Polizei fahndet nach Liebespaar
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
Melbourne - Die Amokfahrt eines jungen Mannes hat das fünfte Todesopfer gefordert. Ein Baby erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer soll psychische Probleme haben.
Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen
16 Tote bei Busunglück in Italien
Mitten in der Nacht prallt ein Bus gegen einen Pfeiler und fängt Feuer, ein Schülerausflug endet auf grausame Weise. Bus-Experten sprechen von tragischen Umständen: Die …
16 Tote bei Busunglück in Italien
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub
Amsterdam - Zwölf Jahre nach dem Raub von Diamanten im Wert von rund 75 Millionen Euro auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol hat die Polizei sieben Tatverdächtige …
Festnahmen zwölf Jahre nach millionenschwerem Diamantenraub

Kommentare