Ausgebüxter Bulle beschädigt Autos

Haltern - Große Freiheit für eineinhalb Stunden: Ein Bulle ist am Sonntag beim Verladen auf einen Viehtransporter ausgebüxt und in Haltern am See in Nordrhein-Westfalen in Richtung Innenstadt gewandert.

 Laut Polizei beschädigte das Tier auf seinem Ausflug zwei Autos. Als die Beamten den Bullen auf einen Parkplatz treiben konnten, betäubte ein Tierarzt den Ausreißer. In der Einsatzzeit wurde der Verkehr von der Polizei rund um die Route des Bullen für etwa eineinhalb Stunden umgeleitet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare