Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Video-Assistent: Mega-Panne beim Bundesliga-Auftakt

Außergewöhnlich nasser Start ins neue Jahr

Offenbach/Dörnick - Das neue Jahr hat in Deutschland außergewöhnlich verregnet begonnen. In manchen Orten hat es mehr geregnet als sonst im ganzen Monat Januar.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Samstag mitteilte, hat es bereits in den ersten sieben Tagen des Januars an vielen Orten mehr geregnet, als sonst im gesamten Monat. Vor allem im Norden Deutschlands war es nass: In Dörnick bei Kiel etwa fielen vom Neujahrstag an bis zum Samstag 138 Prozent der durchschnittlichen Monatsmenge. Normalerweise regnet es im Januar in der Region rund 60 bis 70 Liter.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Die Sonne lässt sich in den nächsten Tagen in Deutschland wieder etwas häufiger blicken. Doch es gibt auch schlechte Nachrichten.
5 Grad! Jetzt wird das Wetter noch mal richtig eklig
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht.
Unwetter legen mehrere Regionen lahm

Kommentare