Schwerer Unfall in Gmund - Rettungshubschrauber im Anflug - Einsatz läuft

Schwerer Unfall in Gmund - Rettungshubschrauber im Anflug - Einsatz läuft

Australien: 15-Jähriger legte fünf Brände

- Canberra - Die verheerenden Buschfeuer in Australien rasen nun auf einen Touristenort in den Bergen südwestlich von Canberra zu. Während die Bewohner der Hauptstadt nach einer Wetteränderung aufatmen durften, geht der Kampf gegen die Buschbrände vor der bedrohten 2000-Einwohner-Stadt Bright weiter.

<P>Hunderte Bewohner haben sich in Notunterkünfte begeben, andere wollen ihre Häuser vor dem anrückenden Flammenmeer schützen. In der Hauptstadt wurde unterdessen ein 15-jähriger Junge wegen Brandstiftung angeklagt. Von den fünf Bränden, die er in den vergangenen Tagen gelegt haben sollte, konnten jedoch alle rechtzeitig gelöscht werden. Die Höchststrafe für Brandstiftung in Australien beträgt 15 Jahre Haft.</P><P>Auch auf der Insel Tasmanien vor der Südküste Australiens wüten Waldbrände. Von 18 Herden hat die Feuerwehr bisher nur elf unter Kontrolle gebracht. In einem Wettlauf mit der Zeit versuchen die Einsatzkräfte, die Feuer bis zum Wochenende in Schach zu halten. Am Samstag erwarten die Meteorologen höhere Temperaturen und einen starken Wind vom Festland.</P><P>In Canberra wurde das ganze Ausmaß der Zerstörung erst jetzt klar: Innerhalb von 24 Stunden ist nach Angaben der Behörden die Zahl der von dem Flammenmeer vernichteten Häuser um über 100 auf zuletzt 530 gestiegen. Mindestens vier Menschen starben bislang bei der schwersten Feuersbrunst seit Jahrzehnten, 50 wurden schwer verletzt. Die Feuerwalze war in der Nacht zum Mittwoch vor der 320 000-Einwohner-Stadt wegen unerwarteten Ostwindes zum Stillstand gekommen. Die Sachschäden in Canberra werden jetzt auf etwa 150 Millionen Australische Dollar (82 Millionen Euro) geschätzt.</P><P><BR> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schockierender Vorfall! Frau verbrennt in Auto - Zeuge: Ihr Mann zündete den Renault an
Eine Frau ist in einem Auto verbrannt. Die Polizei konnte ihr nach dem Eintreffen nicht mehr helfen. Mutmaßlich hat ihr Ehemann das Fahrzeug angezündet. Zuvor kam es zu …
Schockierender Vorfall! Frau verbrennt in Auto - Zeuge: Ihr Mann zündete den Renault an
60-Jähriger schreibt Brief - Dann findet Polizei drei Leichen und toten Hund
Der Brief eines 60-Jährigen war an die Polizei Mettmann adressiert. Das Schreiben kam per Post. Dann entdeckt die Beamten drei Leichen.
60-Jähriger schreibt Brief - Dann findet Polizei drei Leichen und toten Hund
Schneechaos in Frankreich: Hunderttausende ohne Strom
Tournon-sur-Rhône (dpa) - Wegen heftiger Schneefälle haben im Südosten Frankreichs weiter Hunderttausende Menschen keinen Strom. In den Départements Drôme, Isère, Rhône …
Schneechaos in Frankreich: Hunderttausende ohne Strom
Frostmond: Deshalb ist der Mond im November so besonders - das raten Astrologen 
Am 12. November ist der Mond in die Vollmondphase eingetreten. Der Novembermond hat eine besondere Bezeichnung und wird im Volksmund als Frostmond bezeichnet. Astrologen …
Frostmond: Deshalb ist der Mond im November so besonders - das raten Astrologen 

Kommentare