Bei sengender Hitze

Im Busch verirrt: Mann überlebt vier Wochen

Cairns - Ein 40-Jähriger hat sich in Australien bei einem Spaziergang verlaufen und ist anschließend vier Wochen lang in Shorts durch den Busch geirrt. Trotz sengender Hitze gelang es ihm, zu überleben.

Nur mit Shorts bekleidet ist ein Australier bei sengender Hitze gut vier Wochen durch den Busch geirrt. Seine Familie und die Polizei hatten alle Hoffnung aufgegeben, doch dann wurde der Mann diese Woche 200 Kilometer westlich von Cairns lebend gefunden, wie die Zeitung "Cairns Post" am Donnerstag berichtete. Stephen Currie (40) habe sich von Schmetterlingen, Muscheln und Obst ernährt. Er habe 15 Kilogramm Körpergewicht verloren. Nach Angaben der Polizei kam der 40-Jährige unterernährt und ausgetrocknet in ein Krankenhaus. Es gehe ihm aber den Umständen entsprechend gut.

Gegenüber der Polizei hatte Currie berichtet, dass er gegen 8.30 Uhr seinen Wohnwagen verlassen hatte und in Richtung eines Industriegebiets gelaufen war. Auf dem Weg dorthin habe er sich dann verlaufen. Er habe zwar versucht, sich am Wash River zu orientieren und so zurück zu seinem Wohnwagen zu finden, doch dann habe er sich erneut verlaufen, berichtet ein Polizist von der Odyssee des 40-Jährigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare