In Australien vermisster Deutscher tot

Sydney - Ein seit Freitag im Norden Australiens vermisster Deutscher ist tot.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde die Leiche des 63-Jährigen abseits ausgeschilderter Wanderpfade im Kakadu Nationalpark gefunden. Der Mann war am Freitagmorgen zu einer zwölf Kilometer langen Wanderung aufgebrochen, für die er etwa sechs Stunden eingeplant hatte. Als er nicht zurückkehrte, schlug seine Frau Alarm. Möglicherweise hatte der Mann trotz Temperaturen um die 38 Grad kein Trinkwasser dabei. Nach Angaben der Polizei lag die Leiche nur drei Kilometer von einem Parkplatz entfernt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Die Hitzewelle in Deutschland sorgt für Spitzenwerte auf dem Thermometer. Am Montag wurde ein neuer Rekordwert für 2017 gemessen. 
Über 34 Grad! So heiß war‘s dieses Jahr noch nie
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Riesen-Schock für einen australischen Fischer: Ein knapp drei Meter großer Weißer Hai sprang in sein Boot hinein. 
Weißer Hai springt zu Fischer ins Boot
Drama im Zoo: Tiger tötet Pfleger
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Ein Tiger hat eine Pflegerin getötet. Der Tierpark wurde vollständig evakuiert.
Drama im Zoo: Tiger tötet Pfleger

Kommentare