Australier bei Einbruch skalpiert

Sydney - Besonders brutalen Einbrechern ist ein 35-jähriger Australier zum Opfer gefallen: Vier Männer haben ihn fast totgeschlagen - und skalpiert.

Einbrecher haben einen 35-Jährigen in Australien skalpiert und fast totgeschlagen, wie die Polizei von New South Wales am Sonntag berichtete. Vier Männer seien am Samstag in das Haus des Opfers, 80 Kilometer nördlich von Sydney eingedrungen. Der Mann erlitt unter anderen schweren Verletzungen einen Schädelbruch.

Er wurde von einem Mitbewohner gefunden und später ins Krankenhaus von Newcastle gebracht. Dort versuchten Ärzte, die Kopfhaus wieder anzunähen. Das Opfer konnte die Täter beschreiben. Die Polizei wollte Spekulationen nicht kommentieren, es handele sich bei der brutalen Attacke um die Tat einer Gang.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge
Sydney (dpa) - Ein Mann ist in der australischen Stadt Melbourne mit seinem Auto in eine Menschenmenge gefahren und hat drei Menschen getötet. Mindestens 20 weitere …
Mann fährt in Melbourne absichtlich in Menschenmenge

Kommentare