+
Ein junger Australier ist auf den Kadaver eines Wals gesprungen, der von Haien umgeben war.

Jetzt entschuldigt er sich

Umzingelt von Haien: Surfer "reitet" auf totem Wal

Perth - Er ist auf den Kadaver eines toten Wals gestiegen, der von zahlreichen Haien umgeben war. Ein junger Australier hat sich nun für seinen "Ritt" entschuldigt.

Ein junger Australier hat sich für seinen "Ritt" auf einem toten Wal entschuldigt. Die Aktion sei "idiotisch" gewesen, sagte der 26-Jährige, der nur seinen Vornamen Harrison nennen wollte, dem Sender Channel 7 am Montag. "Ich war auf dem Boot mit meinen Jungs und einer von ihnen meinte, es wäre ziemlich lustig, wenn ich auf dem Wal surfen würde, also habe ich das gemacht", berichtete der junge Mann.

Als er auf den vor der Küste Westaustraliens treibenden Kadaver gestiegen war, sah er erst, dass dieser von zahlreichen Haien umringt war.

In Australien gibt es immer wieder Haiattacken

Die Haie seien aber zu beschäftigt gewesen, Stücke aus dem Wal zu reißen, so dass es für ihn nicht so gefährlich gewesen sei, sagte Harrison weiter. Trotzdem werde er so etwas nie wieder tun. "Mama denkt, ich bin ein Idiot, und mein Vater ist auch nicht gerade stolz."

Inzwischen wurde der tote Wal am Scarborough-Strand bei Perth angespült. Dieser wurde gesperrt, nachdem vier große Haie in der Nähe gesichtet worden waren.

In Australien gibt es immer wieder Haiattacken. Anfang Oktober war ein junger Mann vor der Südküste von einem Hai angegriffen worden. Dabei wurden ihm Teile beider Arme abgerissen. Im September wurde ein Schwimmer an der Ostküste vor den Augen seiner Frau von einem Hai getötet.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Horror-Unfall in England: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben sechs Menschen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Die Geschichte macht Hoffnung: Durch eine edle Tat könnte sich das Leben eines Obdachlosen grundlegend verbessern. 
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet. 15 weitere werden noch vermisst, wie das …
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile

Kommentare