Bizarrer Prozess

Vergewaltigung: Australier nach 50 Jahren angeklagt

Sydney - Nach fast 50 Jahren muss sich ein 81-jähriger Australier wegen Vergewaltigung seiner Frau vor Gericht verantworten. Das Bizarre an dem Fall: Damals war der Missbrauch noch nicht strafbar.

Das höchste Gericht verwarf am Mittwoch die Argumentation des Mannes, Sex ohne Zustimmung der Ehefrau sei damals nicht rechtswidrig gewesen.

Die Frau hatte ihren Exmann 2009 angeklagt. Die Vergewaltigung fand nach ihren Angaben 1963 statt. Damals galt die Eheschließung als Blankoeinwilligung in Sex. Vergewaltigung in der Ehe ist in Australien erst seit 1976 strafbar.

“Dass das nicht betraft wurde, war für Frauen erniedrigend“, urteilte das Gericht. Der Mann müsse sich der Klage stellen, auch wenn die Tat zum Zeitpunkt, als sie begangen wurde, nicht strafbar gewesen sei.

Die Identität des Paares ist nicht bekannt. Wie lange die beiden geschieden sind und warum die Frau erst 2009 Klage einreichte, blieb unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare