Warum sie ih behalten darf

Australierin findet Goldbarren am Strand

Sydney - Über einen Goldbarren im Wert von umgerechnet fast 15 000 Euro kann sich eine ehrliche Finderin in Australien freuen. Die 24-Jährige hatte ihn vor sechs Monaten an einem Strand nahe Sydney entdeckt.

Dies berichtete die Zeitung „Newcastle Herald“ am Mittwoch. Die Frau gab das wertvolle Fundstück bei der Polizei ab. Weil der rechtmäßige Eigentümer sich bislang nicht gemeldet hat, darf sie ihren Edelmetall-Schatz nun behalten.

Der Barren hat zwar eine Seriennummer. Die Ermittlungen liefen aber ins Leere. Bei der Polizei meldeten sich zahlreiche Opfer von Diebstählen und Einbrüchen der vergangenen Jahre, sie konnten jedoch alle als Eigentümer ausgeschlossen werden. Möglicherweise stamme der Barren aus dem Ausland, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Mit einem Schrecken kamen zahlreiche Badegäste auf Mallorca davon. Der Grund: Ein zwei Meter langer Hai schwamm im seichten Wasser ganz dicht an ihnen vorbei. 
Panik auf Mallorca: Zwei Meter langer Hai am Strand
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Ungewöhnlicher Hai-Alarm vor der Südwestküste Mallorcas. Am Samstag und Sonntag lösten mehrere Sichtungen unter Badegästen Panik aus. Ein Tier wurde gefangen - und …
Hai-Alarm auf Mallorca: Tier gefangen und eingeschläfert
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Kleine, fliegende Insekten sorgen gerade in der Region um Heilbronn für Ärger. In der Dämmerung kommen sie aus ihren Löchern und belästigen die Bürger dort.
Braun, behaart und laut: Dieses Insekt hält Heilbronn in Atem
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60
In London müssen Tausende Menschen wegen Brandschutz-Mängeln ihre Wohnungen verlassen. Darum gibt es viel Ärger. Experten finden immer mehr riskante Hochhäuser im Land.
Zahl brandgefährdeter britischer Hochhäuser steigt auf 60

Kommentare