Ärztliche Versorgung und Wetterchaos: Störungen auf der Stammstrecke

Ärztliche Versorgung und Wetterchaos: Störungen auf der Stammstrecke

Fahndungserfolg nach 20 Jahren

Australische Polizei fasst mutmaßlichen Frauenmörder

Perth - Nach 20 Jahren intensiver Ermittlungen hat die australische Polizei nun einen mutmaßlichen Frauenmörder gefasst. Ihm werden mindestens zwei Morde und mehrere Übergriffe vorgeworfen.

Nach 20 Jahren hat eines der aufwändigsten Ermittlungsverfahren in der australischen Geschichte zur Festnahme eines mutmaßlichen Frauenmörders geführt. Der 48-Jährige sei am Donnerstag in seinem Haus in der westaustralischen Stadt Perth festgenommen und am Freitag offiziell wegen Mordes an zwei Frauen in den Jahren 1996 und 1997 beschuldigt worden, teilte die Polizei mit. Der Mann stehe zudem im Verdacht, noch eine dritte Frau umgebracht zu haben.

Die Mordfälle hatten vor zwei Jahrzehnten den Westen Australiens erschüttert. Drei Frauen waren verschwunden, nachdem sie nachts in einem gehobenen Stadtteil von Perth ausgegangen waren. Die Leichen von zwei der Frauen wurden später im Buschland gefunden, die dritte blieb spurlos verschwunden. Die Justiz legt dem Beschuldigten zudem noch Angriffe auf zwei weitere Frauen zur Last.

"Hunderte von Polizisten haben in den letzten 20 Jahren an diesem Fall gearbeitet", sagte der Polizeichef des Bundesstaats Westaustralien, Karl O'Callaghan. Es habe sich um die "größten und komplexesten Ermittlungen" in der Geschichte des Bundesstaats gehandelt. Die Polizei sei tausenden Spuren nachgegangen.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare