1. Startseite
  2. Welt

Auswärtiges Amt: Vermutlich fünftes deutsches Todesopfer in Madrid

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Peking - Unter den Opfern des schweren Flugzeugunglücks von Madrid ist vermutlich ein fünftes deutsches Todesopfer. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes von Freitag korrigierten die spanischen Behörden eine entsprechende Liste.

Die Angaben stünden aber weiter unter dem Vorbehalt einer noch ausstehenden endgültigen Identifizierung der Opfer, die noch einige Tage in Anspruch nehmen könne, sagte ein Sprecher des Ministeriums. Bei dem Unglück kamen am Mittwoch 153 Menschen ums Leben, 19 überlebten schwer verletzt.

Bereits am Donnerstag hatte das Auswärtige Amt unter Berufung auf spanische Behörden-Angaben mitgeteilt, dass sich höchstwahrscheinlich vier Deutsche unter den Todesopfern befinden. Bei der Suche nach den Ursache der schlimmsten Katastrophe in der spanischen Luftfahrt seit 25 Jahren tauchten neue Fragen auf. Entgegen bisherigen Annahmen war nach Medienberichten beim Start der Maschine der spanischen Spanair-Gesellschaft offenbar kein Triebwerk in Brand geraten.

Auch interessant

Kommentare