Unfall in Aschaffenburg

Ausweichmanöver endet in Supermarkt-Wand

Das Ausweichmanöver einer Autofahrerin in Aschaffenburg hat in der Wand eines Supermarkts geendet.

Aschaffenburg - Die 44 Jahre alte Fahrerin hatte nach Polizeiangaben vom Samstag bemerkt, dass eine entgegenkommende 20-jährige Autofahrerin sie beim Linksabbiegen übersah. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, versuchte die 44-Jährige bei dem Vorfall am Freitag auszuweichen und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto krachte in einen Supermarkt und durchbrach die Wand auf Höhe des Kassenbereichs.

Verletzt wurde niemand, da die betroffene Kasse nicht besetzt war. Auch die beiden Fahrerinnen blieben unverletzt. Es entstand allerdings Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden
In Kanada sind der Milliardär Barry Sherman und dessen Ehefrau Honey tot in ihrem Haus in Toronto aufgefunden worden. Die Polizei meldete am Freitag zwei "verdächtige" …
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden
Lotto am Samstag, 16.12.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Lotto am Samstag vom 16.12.2017: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. 13 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Samstag, 16.12.2017: So sehen Sie die Ziehung live
Polizei findet bei Razzia vor Jahren 126 Bitcoins - und hat jetzt einen Millionenschatz im Keller
Das Land Hessen hofft auf einen Millionengewinn durch den Verkauf von vor Jahren beschlagnahmten Bitcoins.
Polizei findet bei Razzia vor Jahren 126 Bitcoins - und hat jetzt einen Millionenschatz im Keller
Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks
Ein Großfeuer zerstört im Ruhrgebiet Hunderte Schrottautos. Mehrere Löschzüge sind die ganze Nacht im Einsatz. Mit schwerem Gerät werden die verkohlten Fahrzeuge …
Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks

Kommentare