+
Wo ist Avonte?

New York sucht seit Wochen

Autistischer Junge in U-Bahn verschwunden

New York - Avonte ist 14 und kann sich kaum verständlich machen. Seit knapp zwei Wochen fehlt jede Spur von dem autistischen Jungen mit dem Faible für Züge. Ganz New York macht sich Sorgen.

Ein autistischer Junge wird seit fast zwei Wochen in New York vermisst. Der 14 Jahre alte Avonte, der sich kaum verständlich machen kann, war am 4. Oktober zuletzt in der Schule gesehen worden, danach verliert sich seine Spur. Die Polizei schließt zwar ein Verbrechen nicht aus, vermutet aber, dass der eisenbahnbegeisterte Junge seit zwei Wochen im U-Bahn-System umherirrt.

In ganz New York hängen Zehntausende Handzettel mit Avontes Bild an Laternen, Schaufenstern und Taxischeiben. Hubschrauber und Polizeiboote suchen nach ihm. Durchsagen in den U-Bahnen machen die Fahrgäste auf den verschwundenen Jungen aufmerksam und an den Stationen sucht die Polizei nach dem 14-Jährigen. Mehrere Belohnungen summieren sich auf nunmehr 70.000 Dollar (52.000 Euro). Die Polizei schließt aber nicht aus, dass der Junge mit den Vorortzügen bis in den Nachbarstaat New Jersey gefahren ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spektakuläre ringförmige Sonnenfinsternis
Die Bilder sind spektakulär. Der Mond schiebt sich vor die Sonne, ein sogenannter Feuerring entsteht. In den Genuss der ringförmigen Sonnenfinsternis sind aber nur …
Spektakuläre ringförmige Sonnenfinsternis
Schwerer Unfall in Rios Samba-Finale
Schock im Sambódromo: Beim Durchmarsch der Sambaschulen verliert ein großer Wagen die Kontrolle und quetscht Menschen am Rande ein. Nach dem Abtransport der Verletzten …
Schwerer Unfall in Rios Samba-Finale
Überschwemmungen in Chile: 1,3 Millionen ohne Trinkwasser
Santiago de Chile - Das Land wird wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Nach verheerenden Waldbränden in den vergangenen Wochen sorgen diesmal heftige Regenfälle für …
Überschwemmungen in Chile: 1,3 Millionen ohne Trinkwasser
Soko „Höfen“ ermittelt zu Doppelmord in Oberbayern
Königsdorf - Jetzt beginnt die Feinarbeit: Die Ermittler der Soko „Höfen“ wollen die Hintergründe des Doppelmordes in dem Weiler nahe Bad Tölz herausfinden. Eine Frau …
Soko „Höfen“ ermittelt zu Doppelmord in Oberbayern

Kommentare