Autistisches Mädchen erschießt jüngeren Bruder

Little Rock - Im US-Staat Arkansas hat ein neunjähriges autistisches Mädchen seinen zwei Jahre jüngeren Bruder erschossen. Zunächst hatte das Kind behauptet, Einbrecher hätten ihren Bruder getötet.

Die Polizei erklärte am Dienstag, die Eltern seien zum Zeitpunkt der Tat nicht in der Wohnung gewesen. Das Mädchen erzählte den Beamten ursprünglich, zwei Männer seien am Montag in die Wohnung eingedrungen und hätten den Bruder erschossen. Es habe jedoch keine Anzeichen für ein gewaltsames Eindringen gegeben, sagte Polizeisprecherin Cassandra Davis.

Der Vater habe den Beamten erklärt, seine Tochter leide an Autismus und erfinde häufig Geschichten. Nach Gesprächen mit der Tochter seien die Ermittler schließlich zu dem Schluss gekommen, dass sie geschossen habe.

dapd

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Ein Mann kauft scharfe Weltkriegsmunition auf Flohmärkten und sammelt sie. Auf seinem Grundstück bewahrt er die Sprengkörper in einer Kiste auf. Dann kam die Hitze.
Explosion bei Munitionssammler löst Großeinsatz aus
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Hatun Sürücü wurde vor mehr als zwölf Jahren von ihrem jüngeren Bruder in Berlin erschossen. In Istanbul wird nun ein Urteil gegen die beiden älteren Brüder erwartet. …
Entscheidung im Prozess zum Mord an Hatun Sürücü erwartet
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Seewiesen (dpa) - Geckos können ihre Rufe an die Geräusche ihrer Umgebung anpassen. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie im oberbayerischen Seewiesen …
Gecko ruft gegen simulierten Straßenlärm an
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet
Erst kam die Hitze, dann das Unwetter: Gewitter haben in Teilen Deutschlands die schwül-warme Luft verdrängt. Größere Schäden blieben zunächst aus. Die Nacht forderte …
Gewitter folgen der Sommerhitze - Frau durch Blitzschlag getötet

Kommentare