+
Das Zimmer ist nach dem Unfall nicht bewohnbar.

Fahrer im Krankenhaus

Auto bohrt Loch in Hauswand

Ehringshausen - Ein 24 Jahre alter Autofahrer ist in der Nacht zum Samstag in Hessen von der Straße abgekommen, durch einen Gartenzaun gebrettert und in ein Wohnhaus gekracht.

Die Bewohnerin des Hauses in Ehringshausen bei Wetzlar wurde durch den Aufprall geweckt, überstand den Unfall aber unverletzt. Durch ein Fenster flogen Trümmerteile in ihr Schlafzimmer, wie der Brandinspektor der Gemeinde berichtete. „Das Zimmer ist zur Zeit nicht bewohnbar, weil da ein Loch in der Wand ist“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Einsturzgefahr bestand zunächst nicht, Experten der Bauaufsicht sollten das Gebäude aber überprüfen.

Nach ersten Ermittlungen war der 24-Jährige zu schnell gefahren. Womöglich hatte er auch Alkohol getrunken. „Aber das muss noch durch eine Blutuntersuchung festgestellt werden“, sagte der Polizeisprecher. Der Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare