+
Die Spurensicherung am Tatort in Tübingen.

Frau erschießt Ehemann bei Autofahrt

Tübingen - Ehedrama in Tübingen: Eine 48 Jahre alte Frau hat am Dienstagabend ihren eigenen Mann offenbar während der Fahrt im Auto erschossen.

Der Wagen prallte gegen eine Gartenmauer. Der blutüberströmte 63-Jährige habe noch aus dem Auto klettern können, sei dann aber auf der Straße zusammengebrochen, teilte die Polizei mit. Eine Notärztin konnte ihm nicht mehr helfen.

Anwohner hatten kurz zuvor die Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Die 48-Jährige sei geflohen. Durch eine präzise Personenbeschreibung von Zeugen konnte die Polizei sie wenig später festnehmen.

Die 48-Jährige habe sich zunächst nicht zu der Tat äußern wollen, sagte ein Polizeisprecher. Sie sollte am Mittwoch noch einmal vernommen und dem Haftrichter vorgeführt werden. Auch die Obduktion der Leiche war für Mittwoch angesetzt. Die Hintergründe der Tat waren für die Ermittler zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweijährige in Hamburg getötet
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater ist tatverdächtig und auf der Flucht.
Zweijährige in Hamburg getötet
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Ein 54 Jahre alter Mann ist in Alsfeld in Hessen bei einem Schusswechsel mit der Polizei tödlich verletzt worden.
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich …
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe

Kommentare