+
Laut Scotland Yard wurde der Fahrer festgenommen.

Polizei schließt Terrorattacke aus

Auto fährt in London in Menschengruppe - Fünf Verletzte

London - Ein Mann ist mit seinem Auto in London in eine Menschenmenge gerast. Dabei verletzt er fünf Personen. Auch der Fahrer selbst muss behandelt werden.

+++ Update vom 22. März 2017: Am Mittwochnachmittag kam es in London offenbar erneut zu einem tragischen Ereignis. Vor dem britischen Parlament fielen mehrere Schüsse. Alle Informationen erhalten Sie in unserem News-Ticker.

In London ist ein Auto in eine Gruppe Fußgänger gefahren. Fünf Menschen - vier Männer und eine Frau - wurden am Sonntag verletzt in Krankenhäuser gebracht. Das teilte die Polizei mit. Drei der Passanten seien schwer verletzt worden.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagmorgen in Bromley Road im Südosten der britischen Hauptstadt. Der Wagen sei von der Straße abgekommen, zunächst gegen eine Wand geprallt und dann mit den Passanten zusammengestoßen. Die Polizei schließt einen terroristischen Hintergrund aus.

Der Fahrer wurde der Polizei zufolge noch am Tatort von einem Polizisten außer Dienst wegen riskanten Fahrverhaltens und Verdacht auf Alkoholisierung festgenommen. Er wurde wegen einer Kopfverletzung im Krankenhaus behandelt. Die Straßen in der Umgebung waren gesperrt. Die Polizei bat Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wettlauf mit der Zeit: Keine Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien 
Verloren im Südatlantik: Seit Mittwoch wird ein U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. An Bord sind 43 Männer und eine Frau. 
Wettlauf mit der Zeit: Keine Signale von verschollenem U-Boot in Argentinien 
Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote
Im Nordwesten von Kolumbien kam es zu einem Unfall, bei dem ein Bus in einer Bergregion in eine Schlucht stürzte. Unter den 14 Todesopfern sind wohl auch zwei Kinder.
Schweres Busunglück in Kolumbien: Mindestens 14 Tote
Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone
Der berüchtigte Mörder Charles Manson ist tot. Seine „Manson Family“ brachte in den USA die schwangere Schauspielerin Sharon Tate und andere Opfer um.
Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
US-Sektenführer und Mörder Charles Manson gestorben

Kommentare