Besucher unter Schock

Auto fährt in Kindereisenbahn - Zwölf Verletzte

Solingen - Schlimmes Ende einer lustigen Fahrt mit der Mini-Bimmelbahn: Die Straße war für ein Kinderfest gesperrt, ein Mann fuhr trotzdem hinein - mit tragischen Folgen.

Schwerer Unfall mit zwölf verletzten Kindern bei einem Kindergartenfest in Solingen: Ein 78 Jahre alter Autofahrer fuhr dort Samstagabend in eine eigentlich abgesperrte Straße und prallte auf eine von einem Trecker gezogene Kindereisenbahn, wie die Polizei in Wuppertal am Sonntag mitteilte.

Als Folge des Zusammenstoßes sei ein fünf Jahre alter Junge schwer verletzt worden, er kam ins Krankenhaus. Von den elf weiteren leicht verletzten Kindern im Alter von drei bis acht Jahren kamen sechs ebenfalls in verschiedene Krankenhäuser, vier Kinder konnten nach ambulanter Versorgung von den Eltern mit nach Hause genommen werden.

Auch der 43 Jahre alte Traktorfahrer erlitt leichte Verletzungen. Er transportierte die Kinder während des Fests in zwei offenen Waggons. Notfallseelsorger kümmerten sich vor Ort um die von dem Unfall schockierten Besucher.

Warum der nicht alkoholisierte Autofahrer in den Zug fuhr, blieb zunächst offen. Für die Feier sei die Straße ordnungsgemäß gesperrt gewesen, neben Hinweisschildern sei auch eine Absperrung aufgestellt worden. Der Mann, der unverletzt blieb, habe diese aber überfahren und sei frontal auf den Traktor geprallt. Die Beamten sprachen von einer „Irrfahrt“. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Aus einem Häufchen Staub schließen, wer einst an dieser Stelle lebte - und das nach etlichen Jahrtausenden. Klingt nach Science-Fiction, ist Forschern aber schon jetzt …
Urmenschen-Erbgut in Sand nachgewiesen
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Berlin - Schrecksekunden vor einem Berliner Krankenhaus. Ein Mann soll die Polizei mit einer Waffe bedroht haben. Ein Beamter schießt auf den Angreifer und trifft ihn am …
Polizei schießt auf Mann an Berliner Krankenhaus
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Der grausigen Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein: In Ostwestfalen ersticht ein Vater zwei seiner Kinder und sich selbst. Das dritte Kind, eine Dreijährige, …
Blutiges Familiendrama in Nordrhein-Westfalen
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen
Der rabiate Rauswurf eines Passagiers aus einem Flieger entwickelte sich für United Airlines zu einem PR-Alptraum. Die US-Fluggesellschaft will nun kundenfreundlicher …
Überbuchte Flieger: United will satte Entschädigungen zahlen

Kommentare