+
Dieses Fahrzeug ist in die Bundespressekonferenz gerast.

Fahranfänger rast in Bundespressekonferenz

Berlin - Ein 22 Jahre alter Fahranfänger ist am Donnerstag in das Bistro der Bundespressekonferenz in Berlin gerast. Während der Fahrer unverletzt blieb, kam der 24-jährige Beifahrer leicht verletzt in eine Klinik.

Beide hatten sich selbst aus dem Unfallwagen befreien können, der bei dem Crash im Schaufenster des Lokals stecken blieb. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann abbiegen, fuhr aber viel zu schnell und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Er krachte mit dem Fahrzeug ungebremst in das Gebäude, durchbrach die Schaufensterscheibe und blieb mit der Motorhaube im Lokal stecken.

Bilder: Auto rast in Bundespressekonferenz

Bilder: Auto rast in Bundespressekonferenz

“Zum Glück war das Bistro geschlossen, so dass dort kein Gast verletzt wurde“, sagte Beatrice Braun, die im Gebäude der Bundespressekonferenz in einer Eventagentur arbeitet. Obwohl der unfreiwillige Bistrobesuch noch relativ glimpflich ausging, wird der Unfallfahrer diesen Tag wohl nicht vergessen. “Der 22-Jährige hatte seinen Führerschein erst drei Wochen“, sagte eine Polizeisprecherin. Durch den Unfall endete die Probezeit für ihn auf der Stelle. Das Dokument wurde eingezogen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Suche nach vermisstem Flug MH370 wird eingestellt
Sydney (dpa) - Fast drei Jahre nach dem ungeklärten Verschwinden des Flugs MH370 der Fluglinie Malaysia Airlines ist die Suche nach der Maschine eingestellt worden, wie …
Suche nach vermisstem Flug MH370 wird eingestellt
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
Nach dem Brand in einer Gießener Wohnung wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Doch nicht das Feuer brachte ihn um, sondern rohe Gewalt. Die Ermittler machen eine …
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
Suche nach vermisstem Flug MH370 wird eingestellt
Sydney - Fast drei Jahre nach dem ungeklärten Verschwinden des Flugs MH370 der Fluglinie Malaysia Airlines ist die Suche nach der Maschine eingestellt worden.
Suche nach vermisstem Flug MH370 wird eingestellt
Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot
Washington - Er war der letzte Astronaut, der den Mond betrat: Eugene Cernan. Am Montag starb der inzwischen 82-jährige US-Astronaut nach langen gesundheitlichen …
Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare