+
Ein Auto mit beschädigter Frontscheibe steht in der Nacht zum Mittwoch nach einem Unfall mit einer Toten in Hamburg auf der Strasse.

Zwei Menschen lebensgefährlich verletzt

Mann überfährt Fußgängerin - tot

Hamburg - Ein 38-Jähriger ist mit seinem Auto in eine Fußgängergruppe gerast. Eine Frau starb, zwei Menschen wurden lebensgefährlich verletzt. Der Unfall gibt der Polizei Rätsel auf.

Ein Auto ist in Hamburg in eine Gruppe von drei Fußgängern gefahren und hat eine Frau tödlich verletzt. Zwei weitere Menschen schweben in Lebensgefahr. Am Dienstag sei ein 38 Jahre alter Mann gegen 23 Uhr mit seinem Wagen von Langenhorn in Richtung Poppenbüttel unterwegs gewesen, als er die Fußgänger erfasste, teilte ein Sprecher der Polizei Hamburg am Mittwoch mit. Die 50 Jahre alte Frau starb noch an der Unfallstelle, ein 35-Jähriger sowie eine weitere Frau wurden lebensgefährlich verletzt.

Auto fährt in Fußgängergruppe

Auto fährt in Fußgängergruppe

Wie es zu dem Unfall kam, sei bisher noch unklar, so der Polizeisprecher. Es müsse noch ermittelt werden, ob die Fußgänger bereits auf der Straße liefen oder plötzlich vor dem Auto auftauchten. Der Fahrer des Wagens sei nicht von der Straße abgekommen und habe weder Drogen noch Alkohol konsumiert. Möglicherweise sei er etwas zu schnell unterwegs gewesen. Die drei Fußgänger sollen betrunken gewesen sein.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare