+
Bei der Amokfahrt im Zentrum von Las Vegas wurden Dutzende verletzt, ein Mensch starb.

Mit Absicht in Menschenmenge gerast

Amokfahrt in Las Vegas: Ein Toter, 37 Verletzte

Las Vegas - Zuerst sah es nach einem tragischen Unglück aus. Doch die Frau, die mitten in Las Vegas Fußgänger umfuhr und dabei einen Menschen tötete, tat das wohl mit Absicht.

Mitten im Zentrum von Las Vegas ist eine Frau nach ersten Erkenntnissen der Polizei absichtlich in zwei Gruppen von Fußgängern gefahren. Ein Mensch wurde bei dem Vorfall am Sonntagabend (Ortszeit) getötet. Dutzende weitere wurden verletzt, mehrere schwebten nach Angaben der Rettungskräfte in der Nacht noch in Lebensgefahr. Der stellvertretende Polizeichef Brett Zimmerman sagte vor Reportern: „Unsere Untersuchung hat ergeben, dass Passanten an zwei Stellen angefahren wurden.“ Die bisherigen Ermittlungen hätten ergeben, dass die Frau „möglicherweise absichtlich“ gehandelt habe. Sie sei auf den Bürgersteig gefahren, zurück auf die Straße und dann erneut auf den Bürgersteig.

Einen terroristischen Hintergrund schloss die Polizei aus, eine Mordkommission ermittelte.

Nähere Angaben zu der Autofahrerin machten die Ermittler nicht, teilten nur mit, dass ein dreijähriges Kleinkind zusammen mit der Fahrerin im Auto gesessen habe und unverletzt geblieben sei. Die Polizei untersucht, ob die Frau unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand. Sie hatte nach Berichten lokaler Medien den Ort des tragischen Vorfalls verlassen, wurde aber später von Polizisten vor einem nahegelegenen Hotel festgenommen.

Der Vorfall ereignete sich auf der berühmten Hotel- und Kasinomeile der Stadt, in unmittelbarer Nähe des „Planet Hollywood Las Vegas Resort & Casino“, in dem am Sonntagabend (Ortszeit) die Wahl zur Miss Universe stattfand.

Amoklauf in Las Vegas: Bilder vom Tatort

Amokfahrt in Las Vegas: Bilder vom Tatort

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutaler Raubüberfall: Polizei jagt Täter - Verdächtiger sieht Bushido verblüffend ähnlich
Nach einem brutalen Raubüberfall in Wilhelmshaven sucht die Polizei mit einem Phantombild nach einem der Räuber. Die Ähnlichkeit mit Bushido ist verblüffend.
Brutaler Raubüberfall: Polizei jagt Täter - Verdächtiger sieht Bushido verblüffend ähnlich
Polizei fasst "Drogen-Baron" - und macht bei ihm spektakulären Fund
Der Polizei gelang Mitte der Woche in Lüneburg ein wichtiger Schlag gegen die örtliche Drogen-Szene. Sie nahm den Kopf einer Bande fest und beschlagnahmte Heroin, …
Polizei fasst "Drogen-Baron" - und macht bei ihm spektakulären Fund
Polizei präsentiert Mega-Fund von Drogen-Razzia: Rocker der Hells Angels festgenommen
Mehr als eine Tonne Kokain: Diesen unglaublichen Fund einer Razzia in Hamburg hat die Polizei jetzt präsentiert - und neue Erkenntnisse zu den gefundenen Drogen …
Polizei präsentiert Mega-Fund von Drogen-Razzia: Rocker der Hells Angels festgenommen
Flixbus rast in Stauende - den Ersatzfahrer trifft es besonders schlimm
Ein Flixbus ist in einen im Stau stehenden Tanklaster auf der Autobahn A1 gekracht. Der Reisebus verursachte ein Trümmerfeld auf der Autobahn Richtung Hamburg. Den …
Flixbus rast in Stauende - den Ersatzfahrer trifft es besonders schlimm

Kommentare