+
An der Unfallstelle sah es schlimm aus.

Horror-Unfall

Auto rast in Tankstelle - Rentner in Lebensgefahr

  • schließen

Mönchengladbach - An einer Tankstelle in Mönchengladbach war am Sonntagvormittag ein Peugeot gegen eine Zapfsäule gerast und hat dabei einen Rentner lebensgefährlich verletzt.

Den Polizisten, die an die Unfallstelle im Stadtteil Rheindalen kamen, bot sich ein schreckliches Bild. Überall lagen Trümmer, die Zapfsäule war aus ihrer Verankerung gerissen, ein 77-Jähriger lag schwerst verletzt am Boden. Der Peugeot, der laut den Ermittlern "mit hoher Geschwindigkeit" gefahren war, hatte zudem zwei Autos gerammt, die auf dem Gelände standen.

Der Rentner kam nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Wagens war nach dem verheerenden Crash zu Fuß in Richtung Stadtmitte geflüchtet, wo ihn die Beamten aufspürten. Weil nicht klar war, ob er selbst am Lenkrad gesessen war, wurde nicht nur dem 27-Jährigen eine Blutprobe entnommen, sondern auch dem 46 Jahre alten Halter des Wagens, schreibt das Blatt.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Seit vergangener Woche wird die 28-jährige Leipzigerin Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden.
Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 
Frauenleiche in Spanien gefunden
Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich …
Frauenleiche in Spanien gefunden
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Tausende User empören sich über das Foto einer US-Amerikanerin: Auf dem Bild steht sie triumphierend vor einer toten Giraffe, grinst bis über beide Ohren - und das, …
Touristin erschießt höchst seltenes Tier - die Reaktionen folgen prompt
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock
Vergewaltigung in Herborn (Hessen): 91-Jährige sexuell missbraucht. Die Polizei such nach Zeugen. 
Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.