Auto auf der Startbahn

Flugzeug reißt drei Menschen in den Tod

New York - Wegen eines Autos auf der Startbahn ist ein Flugzeug in den USA beim Start abgestürzt - drei Menschen starben. Das Flugzeug stürzte ab und ging in Flammen auf.

Nach Angaben des Lokalsenders WMTW hatte die kleine Cessna 172 am frühen Samstagmorgen (Ortszeit) auf dem Flugplatz Owls Head in Maine beim Start den Kleinlaster gestreift, der plötzlich über die Landebahn gefahren war.

Das Flugzeug stürzte aus wenigen Metern Höhe ab und ging in Flammen auf. Die drei Insassen hatten keine Chance, obwohl Helfer noch versuchten, einen der Passagiere aus dem brennenden Wrack zu ziehen.

Der Fahrer des Pick-ups wurde nicht verletzt, selbst an dem Auto entstand nur geringer Schaden. Auf Kleinflugplätzen ist es nicht grundsätzlich verboten, auf die Landebahn zu fahren. Wie der Fahrer, selbst ein Pilot, in die Spur des startenden Flugzeuges geraten konnte, war zunächst unklar.

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gouverneurskandidat verrät pikantes Geheimnis über sein Liebesleben in aller Öffentlichkeit
Als Reaktion auf den Skandal um Missbrauch und Belästigung durch Prominente hat ein US-Richter und Gouverneurskandidat sein Liebesleben demonstrativ öffentlich gemacht.
Gouverneurskandidat verrät pikantes Geheimnis über sein Liebesleben in aller Öffentlichkeit
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu "digitaler Diät" auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu "digitaler Diät" auf
Erdbeben der Stärke 6,9 erschüttert Tibet
Nach starken Erdstößen in Tibet gibt es in der abgelegenen Bergregion bisher keine Berichte über Tote oder Verletzte. Mehrere Häuser wurden aber beschädigt.
Erdbeben der Stärke 6,9 erschüttert Tibet
Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht
Mann und Frau - und sonst nichts? Diese Annahme hat spätestens nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts zum dritten Geschlecht ausgedient.
Er, sie, sir? Die Debatte um das dritte Geschlecht

Kommentare