Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Frau vergewaltigt, gequält, lebendig verscharrt: Täter 30 Jahre später gefasst

Spektakulärer Unfall

Auto stürzt aus sechs Meter Höhe - Fahrer leicht verletzt

Scharbeutz - In seinem Auto fiel ein Mann (54) sechs Meter in die Tiefe. Doch er hatte großes Glück.

Platzregen und Hagelschauer waren die Ursache dafür, dass der Mann in Höhe der Brücke der Autobahn 1 bei Scharbeutz in Ostholstein die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und rechts von der Straße abkam, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte.

Dann stürzte der Mann mit seinem Fahrzeug auf die sechs Meter unter der Autobahn liegende Verbindungsstraße. Dabei verfehlte er nur knapp das Auto einer Frau. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Der 54-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Die Zeitumstellung 2017 auf die Winterzeit steht kurz bevor: Doch an welchem Wochenende werden die Uhren umgestellt? Werden Sie vor- oder zurückgestellt? Alle Infos zur …
Zeitumstellung 2017: Wann werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt?
Fliegerbombe im Garten: Mann tötet sich und seine Frau
In Vietnam hat ein Mann einen Blindgänger aus dem Krieg auf seinem Grundstück gefunden. Er versuchte sie im Haus zu öffnen und sprengte sich und seine Frau in die Luft.
Fliegerbombe im Garten: Mann tötet sich und seine Frau
„Idioten des Jahrhunderts“: Lebensgefährliche Mutprobe im Wasser
Vier Männer kamen im australischen Port Douglas auf eine ziemlich dumme Idee. Bei ihrer Mutprobe in einem Hafen brachten sie sich in Lebensgefahr und ließen sich dabei …
„Idioten des Jahrhunderts“: Lebensgefährliche Mutprobe im Wasser
Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen
Physiker messen Materie und Antimaterie so präzise wie nie zuvor. Dennoch können sie keinen Unterschied erkennen, der die Existienz unserer Welt erklären kann. …
Cern-Physiker feiern Präzisionsmessung an Antiprotonen

Kommentare