+
Beim Sturz eines Autos vom obersten Stockwerk eines Bonner Parkhauses ist der 19-jährige Beifahrer ums Leben gekommen. Die Ursache ist rätselhaft.

Auto stürzt zwölf Meter von Parkhaus - ein Toter

Köln - Beim Sturz eines Autos vom obersten Stockwerk eines Bonner Parkhauses ist der 19-jährige Beifahrer ums Leben gekommen. Die Ursache ist rätselhaft.

Die 16 Jahre alte Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Der Wagen hatte die Betonbegrenzung des achten Parkdecks am Montagabend durchbrochen und war zwölf Meter in die Tiefe gestürzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 19-Jährige war sofort tot.

Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Die Polizei zog zur Ermittlung des Geschehens einen Unfallsachverständigen hinzu und wertete die Videoaufzeichnungen der Kameras im Parkhaus aus. Mit ersten Ergebnissen könne aber nicht vor Mittwoch gerechnet werden, sagte eine Polizeisprecherin. Der Unglückswagen musste mit einem Kran geborgen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 13 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare