+
Ein Autofahrer soll sich mit seinen zwei Kindern an Bord ein illegales Autorennen geliefert haben. 

Stuttgart

Illegales Autorennen? Jeep überschlägt sich - zwei Kinder waren auch an Bord

Es klingt unglaublich: Ein 35 Jahre alter Autofahrer soll in Stuttgart ein illegales Autorennen geliefert haben. Seine zwei Kindern hatte der Mann auch an Bord.

Stuttgart - Der Mann sei mit seinem Jeep Grand Cherokee mit hoher Geschwindigkeit in den vorausfahrenden Opel Astra einer 43-Jährigen gekracht, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Kinder seien neun und elf Jahre alt. Bei dem Unfall auf der Bundesstraße 10 am Vortag habe es keine Verletzten gegeben. Zeugenaussagen deuteten auf ein Rennen hin.

Die 43-Jährige war mit ihrem Auto stadteinwärts unterwegs, als sie vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte. Der 35-Jährige, der mit seinem sportlichen Geländewagen auf dem linken Fahrstreifen fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, kollidierte mit dem vorausfahrenden Wagen und drehte ihn. Daraufhin touchierte der Fahrer mit seinem Geländewagen zunächst die linke Leitplanke, zog dann rechts über drei Fahrstreifen, prallte dort gegen die Leitplanke, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Auch der Wagen der 43-Jährigen prallte in die rechte Leitplanke.

Polizei sucht Zeugen

Laut Zeugen hielt der Fahrer eines dunklen Sportwagens, der dem Geländewagen mit hoher Geschwindigkeit gefolgt war, zunächst an der Unfallstelle an, fuhr dann aber weiter. Zu dem Unfallzeitpunkt sei die Bundesstraße stark befahren gewesen, sagte der Sprecher der Polizei. "Wir sind an weiteren Zeugen interessiert, die den Unfall beobachtet haben oder denen die beiden Wagen schon zuvor aufgefallen sind", sagte der Sprecher weiter. Ein Sachverständiger soll dabei helfen, den genauen Unfallhergang zu klären. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro.

Drei Verletzte gab es vor Kurzem bei einem nächtlichen Autorennen in Mannheim. In Essen sorgte ein tragischer Verkehrsunfall für Schlagzeilen. Auch hier hat die Polizei einen schlimmen Verdacht.

In Hannover raste am Samstag ein Auto auf drei Menschen zu und versuchte sie zu töten. Das Motiv zu dem Angriff ist noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt.

dpa/ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Festnahmen nach tödlichem Fährunglück in Tansania
Mehr als 100 Menschen sterben bei einem Fährunglück auf dem Victoriasee in Tansania. Später stellt sich heraus - der Kapitän war gar nicht an Bord und hatte das Ruder …
Festnahmen nach tödlichem Fährunglück in Tansania
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt? Werden sie im Herbst vor- oder zurückgestellt? Alle Infos.
Zeitumstellung 2018/2019: Wann werden die Uhren wieder auf Winterzeit umgestellt?
Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht
Tönning (dpa) - Der extrem seltene Halligflieder-Spitzmausrüsselkäfer (Pseudaplemonus limonii) ist weiter verbreitet als gedacht. In Deutschland lebt das drei bis vier …
Extrem seltener Käfer weiter verbreitet als gedacht
Frau klopft an Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet
Eine Frau klopft an die Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet.
Frau klopft an Tür der Nachbarin - und fällt vor Schreck fast tot um, wer ihr öffnet

Kommentare