Auto stoppte abrupt, Mutter verhindert Unfall

A1: Mädchen (1) wirft Autoschlüssel aus fahrendem PKW

Lübeck - Ein einjähriges Mädchen hat auf der A 1 bei Lübeck während der Fahrt den Autoschlüssel aus dem Wagenfenster geworfen und dadurch den Wagen jäh gestoppt.

Um ihre quengelnde Tochter abzulenken, hatte die 33 Jahre alte Mutter dem Kind ihr Schlüsselbund mit dem elektronischen Fahrzeugschlüssel zum Spielen gegeben, teilte die Polizei am Montag mit.

Als es der Kleinen zu langweilig wurde, warf sie die Schlüssel aus dem Fenster, worauf das Auto prompt stehen blieb. Die Mutter schaffte es am Sonnabend gerade noch, den Wagen auf den Seitenstreifen zu lenken. Ein elektronischer Fahrzeugschlüssel muss nicht mehr ins Zündschloss gesteckt werden, sondern sich nur noch im Fahrzeuginnenraum befinden, um den Wagen zu starten und zu fahren.

Die zu Hilfe gerufene Polizei suchte Stand- und Grünstreifen ab und fand schließlich den Schlüsselbund. Alle Schlüssel seien unbrauchbar gewesen, nur der des Wagens sei unversehrt geblieben, so dass Mutter und Tochter die Fahrt fortsetzen konnten, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Esskastanie im Wald von Morgen
Forstexperten und Waldbauern tüfteln am Wald von Morgen. Angesichts des Klimawandels werden auch Baumarten wie die Esskastanie wieder interessant. Die Überlegungen …
Die Esskastanie im Wald von Morgen
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
In Köln sind am Dienstag auf offener Straße zwei Männer niedergeschossen worden, die laut Medienberichten zur Rockerbande „Bandidos“ gehören sollen. 
Auf offener Straße: Zwei Bandidos-Rocker in Köln niedergeschossen
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Der schwerkranke kleine Junge Alfie Evans darf seine britische Heimat nicht für eine medizinische Behandlung verlassen - das hat ein Gericht in Manchester entschieden.
Schwerkranker Alfie Evans (2) darf seine Heimat für eine Behandlung nicht verlassen
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen
Mehrere Jugendliche streiten sich um Drogen - ein 16-Jähriger wird verprügelt, in die Saar gestoßen und stirbt. Die Ermittler haben nun einen 18-Jährigen im Visier.
Haftbefehl nach Tod eines 16-Jährigen erlassen

Kommentare