"Ja, ich habe Drogen dabei"

Kofferraum randvoll mit Marihuana - 18 Kilo

Wiesbaden - Die Polizei hat bei einer Kontrolle auf der A3 einen Volltreffer gelandet: Als die Beamten einen Autofahrer aus dem Verkehr zogen, wies dieser sie gleich auf sein Drogen-Depot im Kofferraum hin.

Einen mit Marihuana vollgestopften Kofferraum hat der Zoll bei einer Kontrolle auf der Autobahn Limburg-Wiesbaden (A3) entdeckt. Der Autofahrer habe mit dem Satz „Ja, ich habe Drogen dabei. Die befinden sich im Kofferraum“ selbst auf das Versteck hingewiesen, teilte das Hauptzollamt Darmstadt am Freitag mit. Insgesamt fanden die Beamten bei der Überprüfung des Wagens auf einer Autobahnraststätte 18 Kilogramm der Droge - verpackt in Müllsack, Tragetasche und Umzugskartons.

Der Mann war auf dem Weg von den Niederlanden nach Worms, als er auf der Raststätte vom Zoll überprüft wurde. Im Straßenverkauf hätten die Drogen nach Schätzung der Ermittler rund 140 000 Euro erbracht. Der Autofahrer sitzt nun in Untersuchungshaft. Ihm drohen mindestens zwei Jahre Haft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare