+
Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar ein Stauende, zwei Menschen kamen ums Leben, mindestens vier wurden schwer verletzt.

Ein Lkw raste ins Stauende

Zwei Tote bei Massenkarambolage auf der A6

Viernheim - Ein Lastwagen fährt bei Mannheim in ein Stauende - mit schlimmen Folgen: Zwei Menschen sterben, etliche werden teils schwer verletzt.

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 6 bei Mannheim sind am Montag zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier Menschen seien schwer, etliche weitere leicht verletzt worden, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Insgesamt waren zwölf Fahrzeuge beteiligt, fünf Lastwagen und sieben Pkw. Nach ersten Erkenntnissen war ein Lkw-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen in Höhe der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen auf ein Stauende aufgefahren.

Mehrere Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die Autobahn wurde in Richtung Ludwigshafen voll gesperrt. Die Bergungs- und Rettungsarbeiten an der Unfallstelle zogen sich über Stunden, der Verkehr staute sich kilometerweit.

Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Partnerportal Mannheim 24.de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens sieben Tote bei schweren Unwettern in den USA
Washington - Mehrere Bundesstaaten in den USA werden von schweren Unwettern heimgesucht. Gleich mehrere Tornados treffen Texas. Es gibt Tote und Verletzte.
Mindestens sieben Tote bei schweren Unwettern in den USA
Motorradfahrer rast mit Tempo 223 durch 70er-Zone
Köln - Mit Tempo 223 ist ein Motorradfahrer in Köln in eine Tempokontrolle der Polizei gerast. Erlaubt gewesen seien an der Stelle maximal 70 Stundenkilometer.
Motorradfahrer rast mit Tempo 223 durch 70er-Zone
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
Offenbach - Ein Schwimmbad in Offenbach macht es vor: Fotografieren verboten. Es werden sogar Aufkleber verteilt, um Kameras abzukleben.
Knips-Verbot: Darum sind in diesem Schwimmbad Fotos tabu
Vier Tote bei Frontalzusammenstoß in Sachsen
Leipzig - Bei einem Frontalzusammenstoß in Sachsen sind am Sonntag vier Menschen ums Leben gekommen. Eine Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.
Vier Tote bei Frontalzusammenstoß in Sachsen

Kommentare