+
Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar ein Stauende, zwei Menschen kamen ums Leben, mindestens vier wurden schwer verletzt.

Ein Lkw raste ins Stauende

Zwei Tote bei Massenkarambolage auf der A6

Viernheim - Ein Lastwagen fährt bei Mannheim in ein Stauende - mit schlimmen Folgen: Zwei Menschen sterben, etliche werden teils schwer verletzt.

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 6 bei Mannheim sind am Montag zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier Menschen seien schwer, etliche weitere leicht verletzt worden, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Insgesamt waren zwölf Fahrzeuge beteiligt, fünf Lastwagen und sieben Pkw. Nach ersten Erkenntnissen war ein Lkw-Fahrer aus bislang unbekannten Gründen in Höhe der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen auf ein Stauende aufgefahren.

Mehrere Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die Autobahn wurde in Richtung Ludwigshafen voll gesperrt. Die Bergungs- und Rettungsarbeiten an der Unfallstelle zogen sich über Stunden, der Verkehr staute sich kilometerweit.

Mehr Informationen erhalten Sie bei unserem Partnerportal Mannheim 24.de.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt
Die Polizei stoppt einen betrunkenen Raser auf der Autobahn: Schock für die Beamten, als sie den Wagen genauer unter die Lupe nehmen.
Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Die Polizei Frankfurt stoppt einen Ford Mustang: Ein Tuning-Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig.
Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
In Frankfurt verhaftet die Polizei einen nackten Mann auf der Straße - doch was sich die 15 Minuten vor der Verhaftung in Bockenheim abspielte, ist wirklich unglaublich. 
Polizei verhaftet nackten Mann auf Straße - was er vorher gemacht hat, macht Beamte sprachlos
16-Jähriger kracht mit Gleitschirm auf Kirchendach
Nach 300 Metern Flug krachte ein 16-Jähriger mit seinem Gleitschirm auf ein Kirchendach. Der Junge hatte großes Glück, denn Flugerfahrung hatte er keine.
16-Jähriger kracht mit Gleitschirm auf Kirchendach

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.