+
Die von einem Brand zerstörte Autobahnbrücke an der A 57 wird abgerissen.

A 57: Autobahnbrücke wird nach Brand abgerissen

Dormagen - Die bei einem dramatischen Brand zerstörte Brücke der A 57 wird seit Freitag abgerissen. Die Ermittler gehen weiterhin von Brandstiftung aus.

Zehn Tage nach dem Feuer und der tödlichen Massenkarambolage bei Dormagen (Nordrhein-Westfalen) haben Arbeiter am Mittag mit der Demontage begonnen. Zwei 80-Tonnen-Bagger sollen das 67 Meter lange Bauwerk zerkleinern. Dann wird eine Behelfsbrücke errichtet.

Massenkarambolage nach Zündelei unter Autobahnbrücke

Massenkarambolage nach Zündelei unter Autobahnbrücke

Zu Ostern soll der Verkehr auf der bis dahin gesperrten Autobahn wieder fließen. Bei dem Massencrash im dichten Rauch waren ein Autofahrer getötet und 13 Menschen verletzt worden. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus, schwer entflammbare Kunststoffrohre waren in Brand gesetzt worden. Nach den Tätern wird mit Hochdruck gefahndet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starkes Erdbeben vor Alaska
Ein starkes Erdbeben im Pazifik löst Angst vor einem Tsunami aus. In Alaskas nächstgelegener Stadt flüchten Menschen auf Anhöhen. Ob gefährliche Wellen jedoch wirklich …
Starkes Erdbeben vor Alaska
Gasleck in London: Fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
Für viele Nachtschwärmer in London endete die Nacht zum Dienstag abrupt. Schuld war eine marode Gasleitung in der Metropole.
Gasleck in London: Fast 1500 Menschen in Sicherheit gebracht
Erdbeben vor Alaskas Küste: Tsunami-Warnung für Hawaii aufgehoben
Ein Erdbeben der Stärke 8,2 hat am Dienstag den Meeresboden vor der Küste des US-Bundesstaats Alaska erschüttert. Das teilte die US-Erdbebenwarte USGS mit. Experten …
Erdbeben vor Alaskas Küste: Tsunami-Warnung für Hawaii aufgehoben
Tote Eltern eingemauert - beide Tatverdächtige in U-Haft
Es war ein grausiger Fund: Ein offenbar ermordetes Ehepaar aus Mittelfranken ist am Montag eingemauert entdeckt worden. Tatverdächtig sind der Sohn und dessen Ehefrau. …
Tote Eltern eingemauert - beide Tatverdächtige in U-Haft

Kommentare