Autobombe als Denkzettel - Selbstanzeige

Essen - Mit einer Autobombe hat eine Frau in Essen einem Bekannten einen Denkzettel verpassen wollen, doch dann beschlichen sie Zweifel. Sie zeigte sich selbst an. Die ganze Geschichte:

Statt den Anschlag durchzuziehen, zeigte die 44-Jährige sich selbst bei der Polizei an. Sie habe dem Bekannten einen “Denkzettel“ verpassen wollen, weil sie sich von ihm bedroht gefühlt habe, teilte die Polizei Essen am Dienstag mit.

Außerdem hätten offene finanzielle Forderungen im Raum gestanden. Die Frau wollte einen Sprengsatz zusammenbauen und am seinem Wagen anbringen. Sie habe angenommen, dass der Sprengsatz das Auto beschädigen würde. Den Bekannten habe sie nicht töten oder verletzen wollen.

Nach ihrer Selbstanzeige bei einer Polizeiwache in Essen wurden eine Straße gesperrt und Häuser geräumt. Im Wagen hatte sie offenbar Übungshandgranaten und weiteres Sprengstoffzubehör.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare