Autobombe als Denkzettel - Selbstanzeige

Essen - Mit einer Autobombe hat eine Frau in Essen einem Bekannten einen Denkzettel verpassen wollen, doch dann beschlichen sie Zweifel. Sie zeigte sich selbst an. Die ganze Geschichte:

Statt den Anschlag durchzuziehen, zeigte die 44-Jährige sich selbst bei der Polizei an. Sie habe dem Bekannten einen “Denkzettel“ verpassen wollen, weil sie sich von ihm bedroht gefühlt habe, teilte die Polizei Essen am Dienstag mit.

Außerdem hätten offene finanzielle Forderungen im Raum gestanden. Die Frau wollte einen Sprengsatz zusammenbauen und am seinem Wagen anbringen. Sie habe angenommen, dass der Sprengsatz das Auto beschädigen würde. Den Bekannten habe sie nicht töten oder verletzen wollen.

Nach ihrer Selbstanzeige bei einer Polizeiwache in Essen wurden eine Straße gesperrt und Häuser geräumt. Im Wagen hatte sie offenbar Übungshandgranaten und weiteres Sprengstoffzubehör.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 
Der Zeppelin ist 92 Meter lang und gilt als das größte Luftfahrzeug der Welt: der „Airlander 10“. Das Riesenluftschiff hatte auf einem Flugplatz in Großbritannien einen …
Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Aachen (dpa) - Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“
Gerade sind die ersten Schneeflocken in Deutschland gefallen, da wird es schon wieder warm: Bis zu 19 Grad werden in den nächsten Tagen erreicht.
Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Offenbach (dpa) - Nach einem kühlen und winterlichen Start in die Woche wird das Wetter in Deutschland nach und nach milder. Bis Montagabend dominiere noch kühle …
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"

Kommentare