Fahrerflucht

Autodiebe rasen in Obststand - Drei Kinder tot

Philadelphia - Als der Geländewagen in den Obststand kracht sterben drei kleine Kinder vor den Augen ihrer Mutter. Angefangen hatte alles mit einem Autodiebstahl.

Zwei Männer haben in der US-Stadt Philadelphia bei einem Unfall mit einem gestohlenen Geländewagen drei Kinder einer Familie getötet. Die Männer rasten mit einem platten Reifen am Wagen in eine Menschengruppe bei einem Obststand, wie der US-Sender CNN in Berufung auf die Polizei am Samstag berichtete. Dabei wurden drei Kinder im Alter von 7, 10 und 15 Jahren getötet. Ihre Mutter, die das Obst zu Spendenzwecken verkauft hatte, wurde lebensgefährlich verletzt. Eine weitere Standhelferin kam ins Krankenhaus. Verletzt wurde auch die Autobesitzerin - eine Maklerin, die die Männer zuvor in ihrem Wagen entführt und bei der Fahrt auf der Rückbank mit vorgehaltener Waffe bedroht hatten. Die Männer flüchteten nach dem Unfall.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Wo durch die USA vor langer Zeit Atomwaffentests durchgeführt wurden, haben Forscher jetzt eine unheimliche Entdeckung auf dem Meeresboden gemacht. 
Forscher machen unheimliche Entdeckung in verseuchtem Atomtest-Gebiet
Lotto am Samstag vom 19.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto am Samstag, 19.08.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen zu Lotto „6 aus 49“. Hier finden sie die Gewinnzahlen der Ziehung.
Lotto am Samstag vom 19.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun
Bei der Frontalkollision zwischen einem überladenen Bus und einem Lastwagen sind im Südwesten des afrikanischen Staates Kamerun mindestens 20 Menschen ums Leben …
Mindestens 20 Tote bei Frontalunfall in Kamerun

Kommentare